DEFREN

Login und Suche



CH Open Sponsoren

AdNovum Informatik AG - /ch/open-Sponsor

Rancher 2.4 bringt Kubernetes an das Edge - mit dem Ziel von 1 Millionen Clustern

31.03.2020 | von Rancher Labs

Edge-Skalierbarkeit, Wartungsarbeiten ohne Ausfallzeiten, verbesserte Sicherheit und neue Hosting-Optionen kennzeichnen die neueste Version

Rancher Labs, die Entwickler der meistgenutzten Kubernetes-Verwaltungsplattform, gaben heute die allgemeine Verfügbarkeit von Rancher 2.4 bekannt. Kubernetes ist der Treiber, der Computing vom Rechenzentrum und der Cloud bis zum Edge ermöglicht. Um Unternehmen bei der Kapitalisierung zu unterstützen, bietet die neueste Version von Rancher die Skalierbarkeit, Leistung und Sicherheit, die Unternehmen benötigen, um Kubernetes überall zu betreiben. 

 

Kubernetes von Cloud-Scale zu Edge-Scale

 

Laut Gartner werden bis 2022 75 Prozent der Unternehmensdaten außerhalb von Rechenzentren und der Cloud erstellt und verarbeitet. Ob Unternehmen nun Terabyte an Inhalten für Millionen von mobilen Nutzern über 5G bereitstellen; ein Netzwerk von stromsparenden, ferngesteuerten Windparkanlagen betreiben; Software-Updates für den Einzelhandel an Tausenden von Zweigstellen bereitstellen oder eine Gruppe von Hochsicherheitskameras mit Gesichts- oder Objekterkennung verwalten wollen - Edge treibt eine massive Verbreitung von Kubernetes-Implementierungen voran.  

 

Mit Rancher 2.4 bietet Rancher Labs die Skalierbarkeit, das Management und die Sicherheitsfunktionen, die für die Unterstützung von Kubernetes im Edge-Bereich erforderlich sind. Zu den wichtigsten Verbesserungen gehören: 

 

  • Pfad zu 1 Million Clustern - Für die allgemeine Verfügbarkeit unterstützt das Produkt jetzt 2.000 Cluster und 100.000 Knoten. Darüber hinaus wurde die Rancher 2.4-Architektur verbessert, um den Weg zur Unterstützung von 1 Million Clustern in einer kommenden Version zu ebnen.

  • Begrenzte Konnektivitätswartung mit K3s - ideal für Cluster-Management, Upgrades und Patches, bei denen Cluster möglicherweise keine feste oder stabile Netzwerkverbindung haben. Rancher 2.4 kann ein Upgrade per Fernzugriff starten. Der Prozess wird jedoch auf einem lokalen K3s-Cluster verwaltet, so dass Benutzer Upgrades und Patches lokal verwalten und dann mit dem Management-Server synchronisieren können, sobald die Verbindung wieder hergestellt ist.

  • Wartung ohne Ausfallzeiten für RKE - Da Unternehmen zunehmend produktions- und geschäftskritische Anwendungen betreiben, benötigen sie eine unterbrechungsfreie Methode zur Wartung ihrer Kubernetes-Infrastruktur. Rancher 2.4 ermöglicht eine Wartung ohne Ausfallzeiten, so dass Unternehmen Kubernetes-Cluster und -Knoten ohne Anwendungsunterbrechung aktualisieren können.  Darüber hinaus können Benutzer ihre Upgrade-Strategie für Add-Ons auswählen und konfigurieren, so dass DNS und Ingress keine Service-Unterbrechung erfahren. 

  • Erhöhte Sicherheit mit CIS Benchmark-Scanning - Cluster-Sicherheit ist für eine erfolgreiche Kubernetes-Strategie von größter Bedeutung. Doch laut einer kürzlich von AimPoint durchgeführten Untersuchung hatten 44% der Unternehmen aufgrund von Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit Kubernetes-Containern die Produktion von Anwendungen verzögert. Um dieses Problem zu beheben, führt Rancher 2.4 den CIS-Scan ein. Dieser bietet Nutzern die Möglichkeit, Ad-hoc-Sicherheitsscans ihrer RKE-Cluster anhand von über 100 CIS-Benchmarks durchzuführen, die vom Centre for Internet Security veröffentlicht werden und als De-facto-Definition eines sicheren Kubernetes-Clusters gelten. Benutzer können benutzerdefinierte Testkonfigurationen erstellen und Berichte mit Pass/Fail-Informationen erstellen, aus denen sie Korrekturmaßnahmen ergreifen können, um sicherzustellen, dass ihre Cluster alle Sicherheitsanforderungen erfüllen.

  • Hosted Rancher - Rancher 2.4 ist jetzt in einer gehosteten Rancher-Bereitstellung verfügbar, bei der jeder Kunde eine dedizierte AWS-Instanz eines Rancher-Server-Verwaltungskontrollplans erhält. Bei dem Angebot handelt es sich um einen Rancher-Server mit vollem Funktionsumfang, der 99,9 % SLA bietet und stressfreie Upgrades, Sicherheitspatches und Backups ermöglicht. Nachgeschaltete Cluster (z.B. GKE, AKS) sind nicht im SLA enthalten und werden vom jeweiligen Distributionsanbieter weiter betrieben.

Mehr Informationen unter: https://rancher.com/



Twitter Feed







Links

Über unsNewsletterKontaktNutzungsbedingungenCH Open Initiativen