DEFREN

Login und Suche



CH Open Sponsoren

Nexpert AG -/ch/open-Sponsor

OSS Nutzer:
FernUni Schweiz AG

Website:
fernuni.ch/

Odoo bei der FernUni Schweiz AG

Branche: Bildung Forschung

Ausgangslage 

Die FernUni Schweiz AG setzt seit dem Jahr 2012 das OSS ERP System Odoo ein. Vor der Einführung Odoos fand die Informationsverarbeitung über Excel und auf Papier statt. Für die Finanzen war Sage im Einsatz. Odoo setzte sich bei der Suche nach einer neuen Lösung gegen andere Optionen durch, weil die anderen Optionen teilweise nicht den Bedürfnissen entsprachen oder zu teuer waren. Ein weiterer Grund war der OSS Gedanke.  

Im Jahr 2016 migrierte das Unternehmen auf die V9 und es verwendet Odoo-Enterprise. Bei der FernUni Schweiz AG nutzen ca. 100 Mitarbeitende Odoo regelmässig. 400 Weitere nutzen das ERP System selten. 

Umsetzung 

Die Einführung im Jahr 2012 verlief reibungslos. Das Budget von 500'000 CHF wurde jedoch nicht eingehalten, weil während der Einführungsphase erkannt wurde, was Odoo alles kann. So passten sich die Anforderungen an und es wurde weiter gegangen als ursprünglich geplant war. Die geplante Einführungsdauer von einem Jahr wurde aus demselben Grund um ein halbes Jahr überschritten. Als spezifische Anpassung baute die FernUni Schweiz AG einen Schulverwaltungsteil mit den entsprechenden Schnittstellen auf, was viel Aufwand erforderte. Bei der Migration auf V9 im Jahr 2016 mussten Teile des Codes angepasst werden. Seit diesem Zeitpunkt ist bei der FernUni Schweiz ein Odoo Entwickler angestellt, welcher für die Projektleitung verantwortlich ist. Über diese Person läuft der interne Support. Daneben hat das Unternehmen Verträge mit Odoo und der Brain-tec AG, um den Support sicherzustellen.  

Zielerreichung 

Die Wartungskosten lassen bei der FernUni Schweiz AG das Einsparungspotential von Odoo wieder verschwinden. Generell ist Odoo aber zufriedenstellend. Durch die Einführung Odoos fand eine Ressourcenoptimierung statt. Mitarbeitende können effizienter arbeiten und ihre Arbeitskraft für neue Aufgaben einsetzten. Herr Andenmatten, der Leiter IT der FernUni Schweiz AG, ist mit den technischen Aspekten, der Aufgabenerfüllung, dem Support und der Community von Odoo jeweils sehr zufrieden. Der einzige Schwachpunkt sieht er bei der Benutzerfreundlichkeit. Die ca. 100 administrativen Mitarbeiter, die Odoo regelmässig nutzen, hätten erfahrungsgemäss kein Problem bei der Benutzung der jetzigen Version. Die ca. 400 ProfessorInnen und AssistentInnen, welche die Software nur selten nutzen, hätten aber Mühe sich zurecht zu finden, weil es nicht sehr übersichtlich sei. Dieses Problem wurde mit dem Upgrade auf V13 und der Entwicklung einer Web-App gelöst. Die Mitarbeitenden, die Odoo selten nutzen, sehen nun nicht mehr das Back-End, sondern nur noch die Bereiche, die sie auch benötigen.  

Das Ziel ist es, dass das Unternehmen die eigene Schulentwicklung auf die Standardentwicklungsplattform von Odoo migriert, um den Unterhalt der Software einfacher gestalten zu können. Die FernUni Schweiz AG wünscht sich eine breitere Community von Odoo in der Schweiz. Ebenso hofft sie, dass Odoo künftig vermehrt von Firmen und Schulen in der Schweiz genutzt wird.  


Letzte Aktualisierung: 14.02.2020  -  Anzahl Ansichten seit dem 01. April 2013: 606
Erstellt: 01.05.2016

Eingesetzte OSS Produkte:

Odoo



Über OSS Referenzen

OSS Referenzen zeigen auf, bei welchen OSS Nutzern (Unternehmen und öffentlichen Institutionen) welche Open Source Lösungen eingesetzt werden. Ziel ist es, die Vielzahl von Einsatzgebieten von Open Source Software darzustellen. Deshalb ist es erwünscht, dass möglichst viele OSS Referenzen erfasst werden um die breite Verwendung der jeweiligen OSS Produkten aufzuzeigen.

 

Erfassen einer neuen OSS Referenz

Zur Erfassung einer OSS Referenz, muss zuerst die Registrierung als OSS Firma oder OSS Nutzer erfolgen. Neue OSS Referenzen können unter "Erfassung von OSS Referenzen" sowohl von den verantwortlichen OSS Firmen als auch von OSS Nutzer, welche über die OSS Referenz Bescheid wissen, erstellt werden. Ein registrierter User, welcher als OSS Firma oder OSS Nutzer eingeloggt ist, erhält das Recht, den Eintrag zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu editieren. 

Damit auf den ersten Blick klar ist, welches OSS Produkt hauptsächlich eingesetzt wurde, sollte der Titel einer Referenz stets im folgenden Format verfasst sein:"[Open Source Produkt] für [Kunde]" 

Die Beschreibung beinhaltet die Problemstellung, die Herausforderung, die Zielsetzung, die Vorgehensweise und das Resultat des Projektes. Die Angaben sollten möglichst mit konkreten Mengen- und Grössenordnungen erfasst werden.

 

Eine bestehende OSS Referenz bearbeiten

Wenn die bestehende OSS Referenz durch die eingeloggte OSS Firma oder den eingeloggten OSS Nutzer erstellt wurde, kann die Referenz unter "Eintrag bearbeiten" angepasst werden. 

Weitere Fragen oder Anregungen

Bei Fragen oder Anregungen kann das Redaktions-Team von www.opensource.ch per Mail an info(at)ch-open.ch kontaktiert werden.

Twitter Feed







Links

Über unsNewsletterKontaktNutzungsbedingungenCH Open Initiativen