DEFREN

Login und Suche



CH Open Sponsoren

metas GmbH -/ch/open-Sponsor
Mehr Unabhängigkeit in der Informatik mit Einsatz und Entwicklung von Open-Source-Software

Mehr Unabhängigkeit in der Informatik mit Einsatz und Entwicklung von Open-Source-Software

von Dr. Matthias Stürmer | 11.10.2016

Cloud-Angebote sind wegen den praktischen Funktionen, deren Flexibilität und auch wegen den kurzfristig niedrigeren Kosten sehr attraktiv. So setzen heute viele KMUs, Grossunternehmen und auch öffentliche Stellen Cloud-Services ein. Allerdings schaffen Abhängigkeiten von
Cloud-Angeboten langfristig schwerwiegende strategische Nachteile. Ein Ausweg dazu bietet der Einsatz und die Weiterentwicklung von Open-Source-Software.


Cloud-Storage von Amazon, Cloud-CRM von Salesforce oder das Cloud-basierte Office365 von Microsoft sind sehr praktisch und in der heutigen IT kaum mehr wegzudenken. Allerdings können aufgrund der vielschichtigen Abhängigkeiten
längerfristig problematische Nachteile entstehen. Man überlege sich folgende Situation, die wohl relativ oft vorkommt: Nachdem man sich an einen Cloud-Service gewöhnt und dort viele Daten eingegeben hat, gibt es möglicherweise
eine neue Anforderung, die sich nicht mehr optimal mit dem bestehenden Cloud-Angebot umetzen lässt. So kommt dann das Bedürfnis auf, seine Daten zu exportieren, um sie auf einer alternativen Plattform weiterzuverwenden.
Oder in einer anderen Situation beschliesst der Anbieter plötzlich, seine Preise zu erhöhen, einen Wechsel auf ein teureres Angebot zu erzwingen oder einen Service ganz einzustellen.

Erst zu diesem Zeitpunkt wird einem oftmals bewusst, dass man sich durch das investierte Know-how und insbesondere aufgrund der im Cloud-Service gefangenen Daten in einer grossen Abhängigkeit zum Anbieter befindet. Die alternative Plattform aufzubauen und dann alle seine Daten aus dem unpassenden System in ein besseres zu verschieben ist dann aber doch meistens zu aufwendig. So findet man sich ab mit dem ungenügenden Service und baut sich Work-Arounds und andere ineffiziente
Abläufe auf. Man weiss, längerfristig wäre es eigentlich besser zu wechseln, aber weil die kurzfristigen Kosten, der Aufwand und auch das Risiko einer Umstellung zu hoch sind, bleibt man letztlich doch beim bisherigen System. Mehr...



Mitgliedschaft bei /ch/open

Der Vorstand der /ch/open wird jährlich an der Mitgliederversammlung gewählt und arbeitet vorwiegend ehrenamtlich. Werden Sie Mitglied des Vereins /ch/open und unterstützen Sie die Förderung von Open Source Software in der Schweiz.

Einzelmitgliedschaft
Für alle, die persönlich die Anliegen und Aktivitäten von /ch/open unterstützen und kostenlos an Abendveranstaltungen und am Open Business Lunch teilnehmen möchten.
CHF 100.– pro Jahr

Einzelmitgliedschaft für Personen in Ausbildung
Personen in Ausbildung erhalten eine Ermässigung des Mitgliederbeitrags.
CHF 20.– pro Jahr

Kollektivmitgliedschaft
Für Unternehmen, öffentliche Verwaltung, Schulen und andere juristische Personen: Alle Mitarbeiter solcher Organisationen geniessen die gleichen Möglichkeiten und Vergünstigungen wie Einzelmitglieder. Eine definierte Kontaktperson erhält alle Korrespondenz.
CHF 450.– pro Jahr

Sponsormitgliedschaft
Für Mitglieder, welche die Anliegen der /ch/open besonders unterstützen möchten: Sponsormitglieder können Anfang Jahr am /ch/open Sponsoren-Dinner teilnehmen, werden auf der /ch/open Website und dem Portal www.opensource.ch mit Logo aufgeführt, in allen Mailings namentlich mit Link erwähnt und können beliebig viele Projekte und Referenzen im OSS Directory verlinken.
CHF 1000.– pro Jahr

Die Anmeldung für die Mitgliedschaft, die Vereinsstatuten sowie viele weitere Informationen sind auf der Website zu finden:
http://www.ch-open.ch/anmeldeformular_mitgliedschaft/

Twitter Feed







Links

Über unsNewsletterKontaktNutzungsbedingungenCH Open Initiativen