DEFR

Login et recherche



Sponsors /ch/open

Magnolia International Ltd. - /ch/open-Sponsor
Anwender-Communities lassen Softwarenutzer entscheiden

Anwender-​Communities las­sen Soft­wa­re­nut­zer entscheiden

von Mat­thias Stür­mer, Ernst & Young und /​ch/​open | 23.10.2012

Open Source Anwen­der­ver­ei­ni­gun­gen geben den Software-​Nutzern das Heft in die Hand zurück. So kön­nen sie stra­te­gi­sche Ent­scheide sel­ber fäl­len und die ope­ra­tive Wei­ter­ent­wick­lung festlegen.

Die klas­si­schen Open Source Ver­ei­ni­gun­gen wie die Linux Foun­da­tion, die Eclipse Foun­da­tion oder die Apa­che Foun­da­tion bün­deln die Akti­vi­tä­ten unter­schied­li­cher Software-​Firmen und Kern­ent­wick­ler unter einer orga­ni­sa­to­ri­schen Struk­tur. Sie wer­den mehr­heit­lich durch Her­stel­ler von Open Source Soft­ware gesteu­ert, die in die­sen Orga­ni­sa­tio­nen ihre legi­ti­men Inter­es­sen wahren.

Ein ande­res Bild ergibt sich, wenn sich Anwen­der­or­ga­ni­sa­tio­nen von bestimm­ten Open Source Platt­for­men zusam­men­schlies­sen. Sol­che Anwender-​Communities ent­ste­hen, wenn Nut­zer von Open Source Lösun­gen die Pro­gram­mie­rung der Soft­ware in Auf­trag gege­ben haben und damit das Urhe­ber­recht am Quell­code besit­zen. Oder wenn Fir­men oder Insti­tu­tio­nen sel­ber Soft­ware In-​House ent­wi­ckelt haben und dann unter einer Open Source Lizenz frei­ge­ben. Ent­schei­dend ist in bei­den Fäl­len, dass die Nut­zer der Open Source Lösung sowohl das geis­tige Eigen­tum als auch das tech­ni­sche Wis­sen über die Soft­ware besit­zen und über die stra­te­gi­sche Wei­ter­ent­wick­lung entscheiden.

Bei­spiele von Anwen­der­ver­ei­ni­gun­gen

Pro­fes­sor Dirk Riehle und Sebas­tian Ber­schnei­der beschrei­ben in ihrer 2012 Publi­ka­tion «A Model of Open Source Deve­l­oper Foun­da­ti­ons» ver­schie­dene Bei­spiele von Open Source Ver­ei­ni­gun­gen. Dabei wird bei­spiels­weise TOP­CA­SED erwähnt, eine unter ande­rem von Air­bus unter­stützte Open Source Werk­zeug­samm­lung für die Ent­wick­lung kri­ti­scher Anwen­dun­gen und Systeme.

Andere Ver­ei­ni­gun­gen wie die GENIVI Alli­ance sind hete­ro­gen auf­ge­stellt. GENIVI ist eine Non-​Profit-​Organisation, in der Auto­her­stel­ler wie BMW, Gene­ral Motors, Honda, Jaguar und Renault gemein­sam eine Open Source In-​Vehicle Info­tain­ment Platt­form ent­wi­ckeln. Auch Zulie­fe­rer wie Bosch, Pioneer und Con­ti­nen­tal sowie Tech­no­lo­gie­fir­men wie IBM, Accen­ture, Intel und ARM sind Mit­glied von GENIVI.

In der Ver­si­che­rungs­bran­che gibt es die von der MunichRe und der Alli­anz ART Ver­si­che­rung gegrün­dete Pil­la­rOne Risi­ko­ma­nage­ment­platt­form. Sie wird ein­ge­setzt um Risi­ko­sze­na­rien für das Asset-​Liability Manage­ment (ALM) zu berechnen.

Ein wei­te­res Bei­spiel ist die Kuali Foun­da­tion, eine in den USA ein­ge­tra­gene Stif­tung zur Wei­ter­ent­wick­lung von Open Source Universitäts-​Management-​Software. Die Orga­ni­sa­tion hat rund 70 Mit­glie­der, die grosse Mehr­heit davon sind nam­hafte ame­ri­ka­ni­sche Uni­ver­si­tä­ten, wel­che sel­ber die Open Source Soft­ware für ihr Campus-​Management einsetzen.

Open­Jus­ti­tia und One­Gov

Auch in der Schweiz gibt es seit jün­ge­rer Zeit zwei Anwen­der­ver­ei­ni­gun­gen. Einer­seits ist dies die Open­Jus­ti­tia Com­mu­nity, wel­che die vom Schwei­ze­ri­schen Bun­des­ge­richt ent­wi­ckelte Gerichts­fall– Soft­ware wei­ter­ent­wi­ckelt. Ande­rer­seits koor­di­niert der Ver­ein One­Gov die Ent­wick­lungs­ak­ti­vi­tä­ten einer umfas­sen­den E-​Government Lösung für die Geschäfts­ver­wal­tung (GEVER). Mehr dazu im fol­gen­den Artikel.

Es ist zu erwar­ten, dass künf­tig immer mehr Behör­den und Bran­chen­grup­pen das Heft in die eigene Hand neh­men und die Wei­ter­ent­wick­lung ihrer stra­te­gisch wich­ti­gen Software-​Plattformen durch Open Source Anwen­der­ver­ei­ni­gun­gen steuern.


Télé­char­ger (PDF 85.7 KB)


Autres informations consultées sur OSS Directory

nice

thatsnice.ch | 1 Collaborateurs | 0 Référence | 1 Produit


Nice bietet Beratung und Projektbegleitung im Bereich Open Source Software, Open Data, Open Government und ICT-Beschaffungen an.

» Plus
Dernière actualisation: 04.04.2016  -  Nombre de vues depuis le 01. avril 2013: 410
Erstellt: 17.12.2013

OneGov Box

Infrastructure / Business Process et Workflow Management
1 Entreprise, 12 Références


OneGov Box est une plate-forme performante et efficiente pour l'administration (e-governement) et la gestion(e-business). Elle regroupe Intranet, Internet et Extranet dans un système conçu ...

» Plus
Dernière actualisation: 01.12.2016  -  Nombre de vues depuis le 01. avril 2013: 74
Erstellt: 22.10.2012

Utilisateur OSS:
Kanton Zug

Portallösung OneGovBox für den Kanton Zug

Domaine d'activité: Administration publique : administrations cantonales
Réalisé par 4teamwork AG


Portallösung für Internet, Extranet, Intranet und GEVER. Eingesetzte Software: OneGovBox

» Plus
Dernière actualisation: 13.01.2014  -  Nombre de vues depuis le 01. avril 2013: 562
Erstellt: 22.10.2012

Utilisateur OSS:
Stadt Bern

Portallösung OneGovBox für die Stadt Bern

Domaine d'activité: Administration publique : administrations communales
Réalisé par 4teamwork AG


Portallösung mit Webauftritt und Intranet: Eingesetzte Software: OneGovBox

» Plus
Dernière actualisation: 30.04.2014  -  Nombre de vues depuis le 01. avril 2013: 678
Erstellt: 22.10.2012

Twitter Feed







Liens

Über unsNewsletterContactConditions d'utilisationCH Open Initiativen