DEFR

Login et recherche



Sponsors /ch/open

snowflake productions gmbh - /ch/open-Sponsor

Utilisateur OSS:
greenmatch gmbh

Site web:
www.greenmatch.ch

Description:

Das Startup Unternehmen greenmatch wurde 2013 in Binningen gegründet. Das Gründerteam vereint langjährige Erfahrung in den Bereichen Banking und Consulting mit starkem Fokus auf Investitionen in Erneuerbare Energien. Die greenmatch hat die gleichnamige Investitionsplattform entwickelt, welche es nun als Software as a Service anbietet.

OwnCloud bei der greenmatch gmbh

Domaine d'activité: Autres domaines d'activité

Die greenmatch gmbh setzt OwnCloud als Open Source Software (OSS) ein. Die nachfolgende Erläuterung beschreibt diesen Einsatz im Detail.

Ausgangslage:

2014 kam bei der greenmatch das Bedürfnis nach einer neuen Dateisynchronisationssoftware auf. Der bestehende Windowsserver war veraltet und den Anforderungen nicht mehr gewachsen. Als Alternative wurde zwischenzeitlich Dropbox verwendet, aber es war klar, dass dies keine längerfristige Alternative war. Es sollte eine andere Software-Lösung gefunden werden.

Zielsetzung:

Die Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz waren seitens der Kunden im Finanzsektor gestiegen. Aus diesem Grund wurde nach einer passenden Software gesucht, welche diese Anforderungen erfüllt. OwnCloud entsprach diesen Kriterien. Zudem sollte die Software eine Open Source Software sein, denn dies ist die einzige Software, welche eine volle Kontrolle über die Datenhaltung bietet. Dies ist auch der Grund wieso das Vertrauen von greenmatch gegenüber einer Open Source Software viel grösser ist, als gegenüber einer Closed Source Software.


Umsetzung:

In einem Testlauf wurde innerhalb einer Stunde eine OwnCloud Instanz auf den eigenen Servern eingerichtet. Nach einer einwöchigen Testphase hat sich die Software bereits so in den Arbeitsprozess verankert, dass sie gar nicht mehr wegzudenken war.

Die wichtigste Aufgabe der OwnCloud, das Teilen von Dateien mit den Mitarbeitern im Arbeitsprozess, ist erfüllt. Dazu lädt der User ein File in die OwnCloud Applikation und gibt dem Mitarbeiter via Webinterface je nach Bedarf Lese-, Schreib- und Löschrechte. Die Wartung der Software übernimmt die greenmatch selber.

Die greenmatch berichtet von Kompatibilitätsproblemen bei der Kombination von OwnCloud mit anderen Synchronisationssoftwares. Ein Ordner wurde mit Dropbox und OwnCloud synchronisiert. Weil aber beide Softwares ihre Metadaten in eine Datei im Ordner schrieben, führte dies zu einer endlos, sich abwechselnden Synchronisation der Metafiles. OwnCloud schrieb nach einer erfolgreichen Synchronisation die Metadaten in ein Metafile. Dropbox erkannte das veränderte Metafile von OwnCloud und synchronisierte es. Zum Schluss schrieb Dropbox die Metadaten in das Metafile von OwnCloud. OwnCloud erkannte wiederum diese Änderung. So ging es immer weiter.
Als Lösung wurden die Metafiles dann bei den beiden Clients zur Liste der ignorierten Files hinzugefügt. 

Zielerreichung:

Die IT-Spezialisten von greenmatch sind der Meinung, dass die Installation kaum hätte einfacher sein können. Denn in der Dokumentation sind alle Vorgänge sehr detailliert beschrieben. Auch spezielle Konfigurationen für spezifische Anforderungen werden erläutert.

Bezüglich der Anwenderebene eignet sich die Software sehr gut für die beiden Teilaufgaben File Sync und File Sharing. Mit der Kontakt- und Kalenderfunktion von OwnCloud hat greenmatch gemischte Erfahrungen gemacht. Der Kalender erfülle seinen Zweck. Es fehlen jedoch gewisse Funktionen. Beispielsweise konnten die Rechte an einem geteilten Kalender nicht genügend eingeschränkt werden. Es kam dazu, dass ein Mitarbeiter anstatt den privaten Kalender den geteilten Kalender gelöscht hat. Auch die Synchronisation mit diversen CalDAV Applikation funktionierte nicht immer einwandfrei. Es ist jedoch unklar, ob das auf die OwnCloud oder die CalDAV Clients zurückzuführen war.

Fazit:

Die Migration auf die OwnCloud war kinderleicht. Nach einer einwöchigen Testphase hat sich die Software dermassen in den Arbeitsprozess verankert, dass sie nicht mehr wegzudenken war. Ihren Aufgabenkern erfüllt die OwnCloud gut. Es gibt aber noch Verbesserungspotiential. Beispielsweise im Bereich der Kontakt- und Kalenderfunktionen und bezüglich ihrer Kompatibilität mit anderen Synchronisationssoftwares.


Dernière actualisation: 11.10.2017  -  Nombre de vues depuis le 01. avril 2013: 641
Erstellt: 19.08.2017

Produits OSS utilisés:

ownCloud



À propos des références OSS

Les références OSS permettent de voir quels sont les utilisateurs (entreprises, collectivités publiques) de tel ou tel logiciel libre (OSS). Cela permet de présenter la diversité des domaines dans lesquels un logiciel libre est utilisé. C'est pourquoi il est utile de présenter le plus grand nombre et la plus vaste palette de références d'utilisation d'un produit open source.


Introduire une nouvelle référence OSS

Avant de saisir une nouvelle référence, il est nécessaire de s'enregistrer en tant qu'entreprise OSS ou comme utilisateur OSS. Les nouvelles références OSS peuvent alors être saisies dans le formulaire "Saisie d'une nouvelle référence OSS" par l'entreprise OSS ou l'utilisateur OSS, l'un comme l'autre ayant les connaissances utiles. Qu'il soit une entreprise OSS ou un utilisateur OSS, un contributeur enregistré pourra à tout moment modifier le détail d'une référence. 

Afin qu'il soit clair du premier coup d'oeil, quel produit OSS a été mis en oeuvre, le titre d'une référence devrait écrit dans le format suivant: "[produit open source] pour [client]".


Modifier une référence OSS existante

Lorsque la référence sélectionnée a été créée par l'entreprise OSS ou l'utilisateur OSS qui est connecté, il lui est possible de l'éditer avec la fonction "Modifier l'enregistrement".


Autres questions ou suggestions

Si vous avez d'autres questions ou suggestions, n'hésitez pas à contacter la rédaction de www.opensource.ch par courriel à l'adresse info(at)opensource.ch.

Twitter Feed







Liens

Über unsNewsletterContactConditions d'utilisationCH Open Initiativen