DEFREN

Login et recherche



Sponsors /ch/open

studer + raimann ag - /ch/open-Sponsor

Contact:
Gerhard Sternath
Vivenotgasse 48
1120 Wien
Österreich
+43 1 817829252


Autres sites d'activité:
Wien, Portland (USA)


LINBIT HA-Solutions GmbH

linbit.com | 35 Collaborateurs

Die LINBIT Story

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Wien ist seit Jahren treibende Kraft in der internationalen Linux High Availability Community und gilt als Garant für Hochverfügbarkeit, die für jedermann leistbar ist.

Im Jahr 1999 begann Philipp Reisner im Rahmen seiner Diplomarbeit, die er an der Technischen Universität Wien verfasste, mit der Entwicklung von der DRBD®-Software, ein Distributed Replicated Block Device. Damit wollte er weniger einen Beitrag zur akademischen Diskussion leisten, sondern vielmehr eine Lösung für ein Problem bieten, das damals immer evidenter wurde und das bis heute noch weiter an Bedeutung gewonnen hat: Für Betreiber von Anwendungen und Services ist die Verfügbarkeit ihrer Daten ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg und gleichzeitig ein enormer Kostenfaktor.

Zu dieser Zeit trat die Open Source Bewegung mit den GPL Lizenzmodellen an, die Software-Welt zu revolutionieren. Reisner war fasziniert von der Idee und veröffentlichte im Jahr 2000 die erste Version von DRBD unter der GPL (GNU General Public License). Erstmals war eine Hochverfügbarkeits-Lösung frei verfügbar. Das Feedback der Open Source Community war überwältigend und so gründete Reisner mit Gerhard Sternath, Clemens Niederreiter, Philipp Richter und Stefan Schleifer 2001 das Unternehmen LINBIT. Seitdem hat LINBIT die DRBD Software laufend weiterentwickelt und gilt mittlerweile in der ganzen Welt als erste Adresse für Hochverfügbarkeits- und Disaster Recovery-Lösungen, die ein Maximum an Sicherheit und Flexibilität mit geringen Kosten in Einklang bringen.

Seit 2003 treibt Lars Ellenberg gemeinsam mit Reisner die Entwicklung von DRBD voran. Beide stehen für höchste Qualität und Präzision beim Coding. Im Laufe der Jahre hat LINBIT Lösungen für unterschiedlichste Anforderungen diverser Anwendungen an die Hochverfügbarkeit entwickelt und sich damit den Weltruf als Anbieter von Replikationstechnologien auf Linux Basis erarbeitet.

Im Jahr 2006 startete LINBIT eine intensive Partnerschaft mit dem japanischen Unternehmen Thirdware Inc. Dies war ein erster Schritt für das Unternehmen zusätzlich zur Software auch Hochverfügbarkeits-Dienstleistungen in aller Welt anzubieten.

2007 hat LINBIT den DRBD Proxy veröffentlicht. Mit diesem lassen sich Replikations-Szenarien auch über große Entfernungen (WAN/MAN) realisieren. LINBIT bietet diese Proxy-Lösung als kommerzielles Produkt an. Die Erlöse werden für die Weiterentwicklung der DRBD Software verwendet.

Seit 2008 hat LINBIT auch eine Niederlassung in Oregon, USA. Das Team in den USA bedient nicht nur den US-Markt, sondern auch Kanada sowie Mexiko und es betreut auch Kunden in Zentral- und Südamerika. LINBIT ist damit in der Lage, in allen Zeitzonen der Welt Support rund um die Uhr anzubieten.

2010 ist DRBD in den Linux Kernel (Version 2.6.33) aufgenommen worden. Davon profitieren vor allem die Anwender, die auf entsprechenden Support durch die Linux Community sowie kommerzielle Anbieter vertrauen können.

Unternehmen und Organisationen aller Größen setzen DRBD für Hochverfügbarkeit ihrer Anwendungen und für Disaster Recovery ein. Internationale Konzerne, Universitäten und Non-Profit-Organisationen setzen DRBD genauso für sichere Datenreplikation ein wie kleine Unternehmen und Einzelanwender.

Die Weiterentwicklung von DRBD ist voll im Gange. Seit Juni 2016 ist LINBIT SDS "High availability for software defined storage" verfügbar. LINBIT SDS ist voll Cloud fähig und bietet Ingetrationen zu Openstack, Kubernetes, Proxmox und Opennebula an. 

 

Seit 2018 bietet LINBIT als weiteren intregralen Bestandteil ein Linux Speicher Management Tool namens LINSTOR an. Damit können große Linux Server Cluster den jeweiligen Block Speicher optimal verwalten. Deutliche Performance-Zugewinne gegenüber der Konkurrenz und ein unschlagbarer Kosten-Nutzen im Hinblick auf den Bedarf von Hardware sprechen für LINBIT SDS mit LINSTOR.

 

Als sinnvolle Erweiterung bietet LINBIT nicht nur High Availability, sondern auch Disaster Recovery an, kurz LINBIT DR. Unternehmen können so ihre Daten über weite Strecken oder sogar Kontinente von allen äußeren Einflüssen schützen, wie zum Beispiel Naturkatastrophen, Unfällen oder Feuern. Somit können Unternehmen nahezu jederzeit ihre Datenverfügbarkeit garantieren und sidn bestens gewappnet gegen Datenverlust oder auch Beschädigungen der eigenen Marke.

Eine besondere Stärke von LINBIT liegt in den umfassenden Support-Leistungen rund um Linux Hochverfügbarkeitslösungen. So bietet das Unternehmen 24x7 weltweit Remote-, Telefon- und E-Mail-Support für DRBD sowie Pacemaker, Corosync und weitere Linux Clustermanagement-Lösungen.

Dernière actualisation: 21.08.2019  -  Nombre de vues depuis le 01. avril 2013: 9576
Erstellt: 24.01.2014

Références de LINBIT HA-Solutions GmbH utilisant des produits OSS:

DRBD® for Max Planck Institute for Solid State Research
LINBIT verbindet strategisches und taktisches Monitoring Salinen AG setzt auf Nagios 3 und unterstützt Open Source Community
DRBD für Deutsche Botschaften
DRBD für Hewlett-Packard GmbH

Produits OSS pour lesquels LINBIT HA-Solutions GmbH propose des prestations:

DRBD

OSS Top-News concernant LINBIT HA-Solutions GmbH:

Rückblick Red Hat Summit 2015



À propos des entreprises OSS

Les entreprises OSS offrent des services relatifs à des logiciels open source particuliers. Les prestations qu'elles proposent concernent le conseil, l'installation, l'implémentation ou la formation, mais aussi les développements spécifiques, la maintenance et l'exploitation des logiciels OSS en question. 

Enregistrement d'une nouvelle entreprise OSS

Un nouvelle entreprise OSS peut s'enregistrer gratuitement en utilisant le formulaire "Inscription d'une entreprise OSS". Une entreprise OSS peut s'inscrire et présenter jusqu'à 3 produits OSS et jusqu'à 3 références OSS. Ces informations peuvent être au besoin complétées par des textes, des liens, des logos et la désignation des solutions OSS utilisées. Les membres de CH Open peuvent insérer des liens, respectivement présenter jusqu'à 10 produits OSS et jusqu'à 10 références OSS. Les sponsors deCH Open peuvent quant à eux inscrire dans leur profil un nombre illimité de produits OSS et de références.

Nous attirons votre attention sur le fait qu'une entreprise OSS nouvellement enregistrée n'apparaîtra pas immédiatement dans l'annuaire OSS. Les données transmises seront vérifiées par l'équipe responsable avant d'être publiées. 

Devenir membre ou sponsor de CH Open

Pour devenir membre collectif de CH Open (CHF 450.-/an), sponsor de CH Open (CHF 1'000.-/an) ou modifier son statut de membre, il vous suffit d'utiliser le formulaire ci-dessous. L'enregistrement correspondant sera actualisé aussi rapidement que possible, afin de permettre l'enregistrement d'autres produits OSS et d'autres références OSS:

Formulaire d'inscription à CH Open

Autres questions ou suggestions

Si vous avez d'autres questions ou suggestions, n'hésitez pas à contacter l'équipe de rédaction de www.opensource.ch par courriel à info(at)opensource.ch.

Twitter Feed







Liens

Über unsNewsletterContactConditions d'utilisationCH Open Initiativen