DEFREN

Login und Suche



CH Open Sponsoren

Quantinum AG - Sponsor von /ch/open

Fundraising: PDF-Signaturen in LibreOffice

13.10.2014 | von Wilhelm Tux, Vorstand

Wilhelm Tux startet ein öffentliches Fundraising für ein wichtiges Feature in der bekannten Office Suite LibreOffice. Gleichzeitig soll das Geschäftsmodell mit business-tauglicher Entwicklung von Freier Software gefördert werden.

LibreOffice, die

verbreitete freie Office-Suite, kann von jedermann gratis benutzt

werden. Sie wird von vielen Freiwilligen und Firmen gemeinsam

entwickelt, zeichnet sich daher durch einen grossen Funktionsumfang aus

und wird unter einer Freien Software-Lizenz veröffentlicht. Diese Lizenz

ermöglicht es, eigene, zusätzliche Funktionen zu entwickeln (oder

entwickeln zu lassen) und diese dann wiederum im LibreOffice-Projekt zu

integrieren.

Wilhelm Tux will dieses Geschäftsmodell mit einem verbesserten Feature

fördern: Die Erstellung von digital signierten PDF-Dokumenten direkt aus

LibreOffice heraus. Für die Finanzierung des Projekts führen wir ein öffentliches Fundraising durch.


Digitale statt handgeschriebene Unterschriften

 

 

 

Viele Verträge werden heute handschriftlich unterzeichnet, obwohl die

elektronische Unterschrift grundsätzlich rechtlich anerkannt ist.

Werkzeuge, welche das sogenannte digitale Signieren ermöglichen, sind

aber oft umständlich, eingeschränkt einsetzbar oder nicht ganz billig.



Der Zweck digitaler Signaturen

ist derselbe wie bei handgeschriebenen Unterschriften: Sicherzustellen,

dass das Dokument wirklich von dem behaupteten Autor stammt. Statt

Papier und Stift verwendet man im elektronischen Dateiaustausch digitale

Schlüssel, welche die Identität des Unterzeichners anfügen und zudem

dem Dokument die Echtheit bescheinigen. Digitale Signaturen sind eine

Voraussetzung, um wichtige Dokumente elektronisch statt auf Papier zu

versenden oder zu archivieren. Man denke etwa an einen Vertrag, bei dem

beide Seiten sicher sein müssen, das selbe Dokument zu unterschreiben.



Funktionserweiterung: Klein, wichtig, effizient


Dank Vorarbeit aus einem Google "Summer of Code" sind relativ bescheidene ca. 8 Tage

Entwicklung notwendig. Nach Gesprächen mit LibreOffice-Entwicklern hat

Wilhelm Tux die Firma Collabora

als idealen Partner ausgewählt. Collabora lässt sämtliche im

Kundenauftrag durchgeführten Entwicklungen und Erweiterungen wieder in

das Projekt einfliessen. Die zusätzliche Funktion "Digitale

PDF-Signaturen" bleibt also freie Software.

 



 

Weitere Information:

 

 

 

(Re-)Tweet: https://twitter.com/wilhelmtux/status/521611110064357376



Twitter Feed







Links

Über unsNewsletterKontaktNutzungsbedingungenCH Open Initiativen