DEFREN

Login und Suche



CH Open Sponsoren

2015 – Mit innovativen Neuerungen durchstarten

12.01.2015 | von Nicole Pauli

Puzzle ITC erweitert per 1. Januar 2015 die Geschäftsleitung und baut parallel dazu die neuen Geschäftsbereiche Middleware und Open Source Solutions auf. Überdies wird die Geschäftstätigkeit am Standort Zürich aktiv ausgebaut. 2015 ist für Puzzle ITC allerdings nicht nur ein Jahr der Neuerungen: Das inhabergeführte KMU feiert sein 15-jähriges Bestehen.Puzzle ITC hat seine Geschäftsleitung erweitert und die Bereiche Middleware sowie Open Source Solutions ins Leben gerufen. Das Unternehmen will zudem den Standort Zürich ausbauen.

Puzzle ITC hat seine Geschäftsleitung erweitert und die Bereiche Middleware sowie Open Source Solutions ins Leben gerufen. Das Unternehmen will zudem den Standort Zürich ausbauen.

 

Vor 15 Jahren wurde Puzzle ITC als kleines aber feines Software- und Technologieunternehmen gegründet. Mit aktuell gegen 70 Mitarbeitenden ist Puzzle heute eine etablierte Adresse für Open Source Software und bietet innovative und qualitativ hochstehende Dienstleistungen in den Bereichen agile Software-Entwicklung, Linux System Engineering und User Experience. „In den vergangenen Jahren konnten wir gemeinsam mit unseren Kunden stetig wachsen, uns entwickeln und innovative Wege gehen“, äussert sich CEO Mark Waber. „Neugierde und Innovationsdrang treiben uns voran in immer neue, spannende Bereiche der IT und wir freuen uns auf die nächsten 15 Jahre“, so Waber weiter.

 

Middleware und Open Source Solutions ergänzen ab 2015 das Angebot

Dieser Drang nach Innovationen und die stete Auseinandersetzung mit neuen Technologien führt auch zu den neu eingeführten Geschäftsbereichen Middleware und Open Source Solutions. Im Bereich Middleware arbeitet Puzzle bereits länger erfolgreich mit der JBoss Enterprise Application Platform. Diese bringt für die Kunden viele Vorteile wie effizientes Development, Deployment und Management der Applikationen, schnelles Updaten der Business Prozesse und die Integration von Services und Daten. „Integration wird künftig am Markt immer mehr gefragt sein.

Bereits heute erarbeiten wir in diesem Bereich Lösungen für grosse Kunden. Deshalb soll der Bereich unter der Leitung von Thomas Philipona selbstständig bestehen und weiter ausgebaut werden“, meint CEO Waber.

Gleiches gilt für den Bereich der Open Source Solutions: Puzzle sieht ein grosses Potenzial für Open Source Fachapplikationen. Aktuelles Beispiel ist die Webapplikation hitobito (www.hitobito.ch). Eine intuitive Mitglieder-Datenbank, die das Abbilden komplexer Organisationsstrukturen ermöglicht und unabhängig vom Betriebssystem einsetzbar ist. Der neue Geschäftsbereich Open Source Solutions wird von André Kunz und Bruno Santschi als Co-Head of Solutions aufgebaut und geleitet.

 

Bern Ost – Zürich West

Der 2014 neu ins Leben gerufene Standort in Zürich wird 2015

verstärkt ausgebaut. Neben den bestehenden Mandaten in den Bereichen Linux System Engineering und Software-Entwicklung sollen mittelfristig auch Inhouse-Softwareprojekte akquiriert werden. Doch auch weiterhin werden Synergien zwischen Bern und Zürich genutzt, um für bestehende Kunden die beste Lösung anbieten zu können. Für die Leitung und den

Aufbau in Zürich ist ab 2015 Simon Fankhauser als Head of Software Development Zürich zuständig.

 

Personelle Neuerungen 2015

Um den neuen Herausforderungen gerecht zu werden, wird per 1. Januar 2015 André Kunz als Chief Communications Officer neu in die Geschäftsleitung einberufen. Weiter übernimmt Martin Gafner (Chief Sales Officer) neu zusätzlich den Posten als stellvertretender CEO und Jürg Gerber wird zweiter Deputy Chief Technical Officer.

 

Über die Puzzle ITC GmbH:

Puzzle ITC realisiert individuelle Software- und

Systemtechnik-Projekte basierend auf offenen Technologien und Standards. Das Unternehmen Puzzle ITC, welches vor 15 Jahren gegründet wurde, wuchs mit der zunehmenden Bedeutung von Open Source Software kontinuierlich und beschäftigt heute gegen 70 Mitarbeitende. Puzzle ITC verfügt neben der Hauptsitz in Bern über eine Niederlassung in Zürich.

Mit “We Are Cube³“ besitzt Puzzle ein eigenes User Experience Studio für die optimale Schnittstelle zwischen Benutzer, Entwickler und Designer.

 

Zu den Kunden von Puzzle ITC gehören Unternehmen aus dem öffentlichen Verkehr (SBB, BLS, Siemens, PostAuto), der Bundesverwaltung (Bundesamt für Sport, Führungsunterstützungsbasis VBS, Nationale Alarmzentrale,

Institut für Geistiges Eigentum, Schweizerisches Bundesarchiv, Schweizerische Bundeskanzlei, swisstopo), der Telekommunikation (Swisscom, Sunrise), Versicherungen (Die Mobiliar, Swiss Re), Banken, Logistik (Swisslog), Unternehmen aus der Industrie sowie zahlreiche KMU.

Puzzle ist seit Februar 2013 Red Hat Premier Partner.

 

 



Weiterführende Informationen aus dem OSS Directory

Puzzle ITC GmbH

puzzle.ch | 100 Mitarbeitende | 12 Referenzen | 1 Produkt


Puzzle ITC ist spezialisiert auf interdisziplinäre Lösungen vom Betriebssystem bis zur Anwendung für Endbenutzer, zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse.
Im Jahr 1999 als Software- und T...

» Mehr
Letzte Aktualisierung: 06.04.2018  -  Anzahl Ansichten seit dem 01. April 2013: 1551
Erstellt: 29.09.2012

Hitobito

Anwendungen / CRM, ERP und eCommerce
0 Firmen, 5 Referenzen


Hitobito ist eine Webapplikation für das Verwalten von Mitgliedern, Kursen, Events und mehr.Mit hitobito können komplexe Organisationsstrukturen und damit verbundene Rollen und Berechtigunge...

» Mehr
Letzte Aktualisierung: 29.11.2016  -  Anzahl Ansichten seit dem 01. April 2013: 263
Erstellt: 06.02.2014

hitobito - Open Source Mitgliederverwaltung

Branche: Kultur, Sport, Kirchen, Politik, Non-Profit
Ausgeführt durch Puzzle ITC GmbH


hitobito ist die Open Source Webapplikation für das Verwalten von Mitgliedern, Events und mehr.Mit hitobito können komplexe Vereinsstrukturen und die damit verbundenen Berechtigungen flexibe...

» Mehr
Letzte Aktualisierung: 06.02.2014  -  Anzahl Ansichten seit dem 01. April 2013: 1391
Erstellt: 08.01.2014

Twitter Feed







Links

Über unsNewsletterKontaktNutzungsbedingungenCH Open Initiativen