DEFREN

Login und Suche



CH Open Sponsoren

metas GmbH -/ch/open-Sponsor

Kontakt:
Gerhard Sternath
Vivenotgasse 48
1120 Wien
Österreich
+43 1 817829252


Weitere Standorte:
Wien, Portland (USA)


LINBIT HA-Solutions GmbH

linbit.com | 25 Mitarbeitende

Die LINBIT Story

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Wien ist seit Jahren treibende Kraft in der internationalen Linux High Availability Community und gilt als Garant für Hochverfügbarkeit, die für jedermann leistbar ist.

Im Jahr 1999 begann Philipp Reisner im Rahmen seiner Diplomarbeit, die er an der Technischen Universität Wien verfasste, mit der Entwicklung von der DRBD®-Software, ein Distributed Replicated Block Device. Damit wollte er weniger einen Beitrag zur akademischen Diskussion leisten, sondern vielmehr eine Lösung für ein Problem bieten, das damals immer evidenter wurde und das bis heute noch weiter an Bedeutung gewonnen hat: Für Betreiber von Anwendungen und Services ist die Verfügbarkeit ihrer Daten ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg und gleichzeitig ein enormer Kostenfaktor.

Zu dieser Zeit trat die Open Source Bewegung mit den GPL Lizenzmodellen an, die Software-Welt zu revolutionieren. Reisner war fasziniert von der Idee und veröffentlichte im Jahr 2000 die erste Version von DRBD unter der GPL (GNU General Public License). Erstmals war eine Hochverfügbarkeits-Lösung frei verfügbar. Das Feedback der Open Source Community war überwältigend und so gründete Reisner mit Gerhard Sternath, Clemens Niederreiter, Philipp Richter und Stefan Schleifer 2001 das Unternehmen LINBIT. Seitdem hat LINBIT die DRBD Software laufend weiterentwickelt und gilt mittlerweile in der ganzen Welt als erste Adresse für Hochverfügbarkeits- und Disaster Recovery-Lösungen, die ein Maximum an Sicherheit und Flexibilität mit geringen Kosten in Einklang bringen.

Seit 2003 treibt Lars Ellenberg gemeinsam mit Reisner die Entwicklung von DRBD voran. Beide stehen für höchste Qualität und Präzision beim Coding. Im Laufe der Jahre hat LINBIT Lösungen für unterschiedlichste Anforderungen diverser Anwendungen an die Hochverfügbarkeit entwickelt und sich damit den Weltruf als Anbieter von Replikationstechnologien auf Linux Basis erarbeitet.

Im Jahr 2006 startete LINBIT eine intensive Partnerschaft mit dem japanischen Unternehmen Thirdware Inc. Dies war ein erster Schritt für das Unternehmen zusätzlich zur Software auch Hochverfügbarkeits-Dienstleistungen in aller Welt anzubieten.

2007 hat LINBIT den DRBD Proxy veröffentlicht. Mit diesem lassen sich Replikations-Szenarien auch über große Entfernungen (WAN/MAN) realisieren. LINBIT bietet diese Proxy-Lösung als kommerzielles Produkt an. Die Erlöse werden für die Weiterentwicklung der DRBD Software verwendet.

Seit 2008 hat LINBIT auch eine Niederlassung in Oregon, USA. Das Team in den USA bedient nicht nur den US-Markt, sondern auch Kanada sowie Mexiko und es betreut auch Kunden in Zentral- und Südamerika. LINBIT ist damit in der Lage, in allen Zeitzonen der Welt Support rund um die Uhr anzubieten.

2010 ist DRBD in den Linux Kernel (Version 2.6.33) aufgenommen worden. Davon profitieren vor allem die Anwender, die auf entsprechenden Support durch die Linux Community sowie kommerzielle Anbieter vertrauen können.

Unternehmen und Organisationen aller Größen setzen DRBD für Hochverfügbarkeit ihrer Anwendungen und für Disaster Recovery ein. Internationale Konzerne, Universitäten und Non-Profit-Organisationen setzen DRBD genauso für sichere Datenreplikation ein wie kleine Unternehmen und Einzelanwender.

Die Weiterentwicklung von DRBD ist voll im Gange. Seit Juni 2016 ist DRBD SDS "High availability for software defined storage" verfügbar. DRBD SDS ist voll Cloud fähig und für Openstack sowie für alle anderen Cloud Plattformen geeignet.

Eine besondere Stärke von LINBIT liegt in den umfassenden Support-Leistungen rund um Linux Hochverfügbarkeitslösungen. So bietet das Unternehmen 24x7 weltweit Remote-, Telefon- und E-Mail-Support für DRBD sowie Pacemaker, Corosync und weitere Linux Clustermanagement-Lösungen.

Letzte Aktualisierung: 04.09.2017  -  Anzahl Ansichten seit dem 01. April 2013: 9075
Erstellt: 24.01.2014

Referenzen von LINBIT HA-Solutions GmbH mit Einsatz von OSS Produkten:

DRBD® for Max Planck Institute for Solid State Research
LINBIT verbindet strategisches und taktisches Monitoring Salinen AG setzt auf Nagios 3 und unterstützt Open Source Community
DRBD für Deutsche Botschaften
DRBD für Hewlett-Packard GmbH

Produkte für die LINBIT HA-Solutions GmbH Dienstleistungen anbietet:

DRBD

OSS Top-News zu LINBIT HA-Solutions GmbH:

Rückblick Red Hat Summit 2015



Über OSS Firmen

OSS Firmen bieten Dienstleistungen rund um bestimmte OSS Produkte (auch Open Source Projekte genannt) an. Diese reichen von Beratung, Installation, Anpassungen und Schulungen bis hin zu Weiterentwicklungen, Wartungsverträge, Betrieb der jeweiligen OSS Produkte.

Erfassen einer neuen OSS Firma

Eine neue OSS Firma kann kostenlos über das Formular "Registrierung als OSS Firma" registriert werden. Alle OSS Firmen können bis zu 3 OSS Produkte und bis zu 3 OSS Referenzen eintragen. Diese können jeweils mit Text, Link, Logo und verwendeten OSS Produkten ergänzt werden. Alle CH Open-Mitglieder können bis zu 10 OSS Produkte und bis zu 10 OSS Referenzen verlinken bzw. eintragen. Alle CH Open-Sponsoren können ihrem Firmenprofil unbegrenzte Anzahl OSS Produkte und OSS Referenzen anfügen.

Es sollte berücksichtigt werden, dass eine neu erfasste Firma nicht sofort sichtbar ist. Die Daten werden zuerst vom OSS-Team überprüft und anschliessend freigeschaltet.

 

CH Open-Mitglied oder -Sponsor werden

Die Mitgliedschaft als CH Open-Kollektivmitglied oder als CH Open-Sponsor  oder eine Veränderung der bisherigen Mitgliedschaft kann in unten stehendem Formular gemeldet werden. Der OSS Firmeneintrag wird so rasch als möglich entsprechend aktualisiert, sodass weitere OSS Produkte und OSS Referenzen angefügt werden können:

Anmeldeformular CH Open-Mitgliedschaft

 

Sponsormitgliedschaft

Die Sponsormitgliedschaft ist für Firmen, die kommerzielle Dienstleistungen rund um Open Source Software anbieten und deshalb die Schaffung von optimalen Rahmenbedingungen für Open Source in der Schweiz unterstützen möchten. Ausserdem profitieren CH Open-Sponsoren von folgenden Vorteilen:

  • Teilnahme am jährlichen CH Open-Sponsoren-Dinner mit Networking in der Open Source Business Szene und exklusiven Vorinformationen der CH Open-Tätigkeiten
  • Unbegrenzt viele Einträge im OSS Directory bei den eigenen OSS Referenzen und OSS Produkten
  • Firmen-Nennung mit Link in allen CH Open-Emails
  • Verlinkte Logo-Einblendungen auf den viel besuchten Websites www.opensource.ch und www.ch-open.ch
  • Vergünstigungen für Konferenzen, Workshops und andere Anlässe der CH Open

Beitrag: CHF 1000.– pro Jahr

 

Kollektivmitgliedschaft

Die Kollektivmitgliedschaft ist für Firmen, Behörden, Bildungseinrichtungen und andere Organisationen, die Open Source Software nutzen und deshalb die zahlreichen Aktivitäten zur nachhaltigen Entwicklung von Open Source in der Schweiz unterstützen möchten.

Beitrag: CHF 450.– pro Jahr

 

Weitere Fragen oder Anregungen

Bei Fragen oder Anregungen kann das Redaktions-Team von www.opensource.ch per Mail an info(at)opensource.ch kontaktiert werden.

Twitter Feed







Links

Über unsNewsletterKontaktNutzungsbedingungenCH Open Initiativen